Brennt landwirtschaftliches Gebäude


Feuer groß (F3)
Zugriffe 993
Einsatzort Details

Tiste, Hauptstraße
Datum 23.09.2022
Alarmierungszeit 15:10 Uhr
Alarmierungsart DME Vollalarm
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Sittensen
Feuerwehr Tiste
  • TSF (22-40-26)
Feuerwehr Freetz
  • TSF (22-40-43)
Polizei
    Rettungsdienst
    Feuerwehr Kalbe
    • TSF (22-40-24)
    Feuerwehr Vierden
    • TSF-W (22-41-44)
    Feuerwehr Tostedt
    • DLK 23/12 (Harburg 22-30-11)
    • LF 20 (Florian Harburg 22-47-11)
    Samtgemeinde-Feuerwehr
    • GemBM Sittensen (22-01-01)
    • Stellv. GemBM Sittensen (22-02-02)
    Kreisfeuerwehr
    • Kreisbrandmeister (99-01-01)
    • Abschnittsleiter Zeven (99-03-21)
    Feuer groß (F3)

    Einsatzbericht

    Landwirtschaftliches Gebäude in Flammen

    23.09.2022 Tiste (as). Gegen kurz nach 15 Uhr, am Freitagnachmittag geriet aus ungeklärter Ursache ein Teil eines landwirtschaftlichen Gebäudes in der Tister Hauptstraße in Flammen. Es handelte sich um einen Unterstand, wo Kälber untergebracht werden. Glücklicherweise waren keine Tiere in dem Unterstand.

    Bei Eintreffen der Feuerwehren Tiste, Sittensen, Kalbe, Freetz, Vierden und Tostedt war der Brand schon relativ weit fortgeschritten und drohte auf benachbarte Gebäude überzugreifen. Beim angrenzenden Wohnhaus waren schon Scheiben geborsten und Rauch drang ins Gebäude. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz mit mehreren C-Rohren gegen die Flammen vor. Ein Übergreifen auf den benachbarten Kuhstall konnte glücklicherweise verhindert werden. Nach rund einer halben Stunde hatten die Feuerwehren den Brand unter Kontrolle. Parallel erfolgten Kontrollen mit mehreren Wärmebildkameras.

    Bei den Nachlöscharbeiten musste das Stroh mehrmals durchnässt werden, um auch letzte Glutnester abzulöschen. Hier kam auch Schaummittel zum Einsatz. Abschließend musste das Wohnhaus mit einem Druckbelüfter rauchfrei gemacht werden.

    Verletzt wurde bei diesem Brand glücklicherweise niemand. Für die Löscharbeiten musste die Hauptstraße für den Verkehr voll gesperrt werden. Wie es zu dem Brand gekommen war, ermittelt die Polizei.

    Neben den Feuerwehren, war ein Rettungswagen sowie Führungskräfte der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr im Einsatz. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die letzten Kräfte beendet.

    Bilder: B. Herzig (Feuerwehr Tiste)

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

    Sponsoren Wärmebildkamera

     

      

    Notruf 112

    Florian Rotenburg