Brennender Holzunterstand sorgt für Feuerwehrgroßeinsatz

Wohnste (trs). Brennende Bienenstöcke und der dazugehörige Holzunterstand sorgten am frühen Dienstagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Um kurz vor 17 Uhr wurden die Wehren aus Wohnste, Vierden, Freetz, Sittensen, Klein Meckelsen sowie Ahlerstedt mit dem Alarmstichwort „Feuer Wald 3“ in den Heckenweg in Klein Wohnste alarmiert. Eine weit sichtbare Rauchsäule ließ schlimmeres erwarten. Die zuerst eintreffenden Wehren aus Wohnste und Vierden bauten umgehend eine Wasserversorgung auf und begannen mit den Löschmaßnahmen. Das Feuer hatte schon so große Ausmaße angenommen, dass der angrenzende Wald ebenfalls zu brennen begann. Ein angrenzendes Holzhackschnitzellager wurde von den Flammen abgeschirmt. Zeitweise waren die Brandschützer mit drei Rohren im Einsatz. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Henning Herzig machte sich Bild von der Lage vor Ort. Die Polizei aus Sittensen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, konnte jedoch noch keine Aussagen diesbezüglich machen. Die Feuerwehr hatte 11 Fahrzeuge und gut 100 Feuerwehrleute an der Einsatzstelle.

  • Brandeinsatz Wohnste-Heckenweg 21.04.2015-1
  • Brandeinsatz Wohnste-Heckenweg 21.04.2015-2
  • Brandeinsatz Wohnste-Heckenweg 21.04.2015-6

Text und Bilder: T.Ratjen-Sieburg/Feuerwehr Vierden