28.05.2017 Sittensen (as). Beim heutigen Sonntagsdienst hatte Ortsbrandmeister Jürgen Stache eine Einsatzübung ausgearbeitet. In einem Waldstück in der Klein Sittenser Feldmark wurden nach einer Feier drei Personen vermisst.

Die Besatzungen der beiden Löschgruppenfahrzeuge machten sich samt Ihrer Ausrüstung auf dem Weg in den Wald. Es wurde eine Kette gebildet, damit jeder Zentimeter genau abgesucht werden konnte. Auch die Wärmebildkamera kam zum Einsatz. Die erste Person fanden die Kräfte relativ schnell, sie war unter einem Baum eingeklemmt. Der zweite Vermisste wurde in einem Jägerstuhl gefunden, sie war nicht ansprechbar. Sie musste in die stabile Seitenlage gebracht werden und ist bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut worden.

Vermisster Nummer drei, ist mithilfe einer Drohne gefunden worden. Ein Kamerad hatte seine Drohne dabei und suchte hiermit das Suchgebiet von oben ab. Nach rund einer Stunde war die Übung beendet und die Kameraden besprachen die Übung anhand der Drohnen Aufnahmen im Sittenser Feuerwehrhaus. Jürgen Stache dankte den beiden Vermissten Darsteller aus der Nachbarwehr Hamersen.

  • k-2017-05-28 Sonntagsdienst (1)
  • k-2017-05-28 Sonntagsdienst (2)
  • k-2017-05-28 Sonntagsdienst (3)

NACHTRAG: Das Drohnen Video