Ippensen(as). Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen gegen 6.49 Uhr auf der Kreisstraße 134, in Höhe dem Ortsteil Klein Ippensen. Ein Kleinwagen und ein Lieferwagen sind aus ungeklärter Ursache frontal miteinander zusammengestoßen. Beide Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den alarmierten Feuerwehren aus Sittensen, Wohnste und Klein Meckelsen befreit werden.

Die Rettung des Kleinwagenfahrers gestaltete sich schwierig, da dieser sehr extrem eingeklemmt war. Mit drei Rettungsgeräten der eingesetzten Wehren ist die Person befreit worden. Unter Einsatzleiter Volker Burfeind, stellvertretender Ortsbrandmeister der Wehr Klein Meckelsen ist unter anderem auch das Dach abgenommen worden, um eine Patienten schonende Rettung durchzuführen. Nach rund 45 Minuten gelang es den Kräften dann schließlich, die Person zu befreien.

Der Insasse musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Person aus dem Lieferwagen ist mit dem Rettungswagen in ein nah gelegenes Krankenhaus verbracht worden.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Kreisstraße zwischen Ippensen und Sellhorn voll gesperrt werden. Die Feuerwehren waren insgesamt mit 32 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort. Außerdem waren noch zwei Rettungswagen, ein Notarzt und der Christoph 6 aus Bremen im Einsatz. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizei aufgenommen.

  • 2015-07-29 Verkehrsunfall Ippensen - Sellhorn Quelle A.Schroeder (Pressesprecher Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen (2)
  • 2015-07-29 Verkehrsunfall Ippensen - Sellhorn Quelle A.Schroeder (Pressesprecher Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen (3)
  • 2015-07-29 Verkehrsunfall Ippensen - Sellhorn Quelle A.Schroeder (Pressesprecher Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen (4)
  • 2015-07-29 Verkehrsunfall Ippensen - Sellhorn Quelle A.Schroeder (Pressesprecher Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen (5)

Text und Bilder: A.Schröder (Pressesprecher der Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen)