Moorbrand verhindert - Trockenheit fordert ersten Tribut                       

Tiste(as). „Flächenbrand im Tister Bauernmoor!“, mit dieser Alarmmeldung wurden die Feuerwehren Tiste und Sittensen am Freitagmittag um 13.05 Uhr alarmiert. Unter Leitung des Tister Führungsduos, Ortsbrandmeister Henning Herzig und seinem Stellvertreter Matthias Reith gingen rund 26 Brandschützer gegen die Flammen vor.

Rund 500 Meter hinter dem Haus der Natur brannten rund 5 m² Moor- und Heidefläche. Dem beherzten und schnellen eingreifen der Tister Brandschützer, ist es zu verdanken, dass sich trotz der starken Trockenheit kein ausgedehnter Moor- und Waldbrand entwickelte. Wenige Minuten nach dem Alarm waren die Tister Einsatzkräfte vor Ort und luden ihre Löschgeräte auf die bereitstehende Moorbahn um. Weiter ging es per Zug zum Einsatzort. Mittels ihrer Tragkraftspritze Bauten sie unmittelbar am Brandort eine Wasserversorgung auf. Und löschten das Feuer. Die zwischenzeitlich zur Unterstützung eingetroffenen Feuerwehrleute aus Sittensen, die vorsorglich eine Wasserversorgung von der Landesstraße ins Moor hinein aufgebaut hatten, brauchten nicht mehr tätig zu werden.

Das war buchstäblich in letzter Minute. Anschließend nahm die Polizei Sittensen Brandermittlungen auf, die Brandursache ist unklar.

  • 2015-06-12 Flchenbrand Tiste

Text: Alexander Schröder (Samtgemeinde Pressesprecher Sittensen)

Bild: Bernd Herzig (Feuerwehr Tiste)