Kalber Nachtmarsch: Feuerwehr Vierden nicht zu schlagen

Kalbe(as). Bei brütender Hitze gingen beim beliebten Nachtmarsch der Freiwilligen Feuerwehr Kalbe am vergangenen Samstag 56 Feuerwehrgruppen und elf Ortsgruppen an den Start. Die Strecke führte rund acht Kilometer durch die Kalber Feldmark, wo die Teilnehmer an verschiedenen Stationen Aufgaben zu lösen hattten. Die begehrten Wasserspiele durften natürlich auch nicht fehlen und boten an diesem heißen Tag eine willkommene Abkühlung.

Die Teilnehmer waren schon im Vorfeld von den Veranstaltern gebeten worden, sich luftig anzuziehen, an Sonnenschutz zu denken, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen und die Kameraden im Auge zu haben, um auf Kreislauf-Probleme schnell reagieren zu können.

Mit erfrischendem und kühlem Nass kamen die Gruppen an der Station „Fährmann“ in Kontakt. Denn: Zwei Leute mussten auf einem Floß liegend in einer bestimmten Zeit so viel Wasser wie möglich von einer Uferseite zur anderen befördern, während zwei andere Personen das Floß hin und her zogen und noch zwei weitere die Eimer auf dem Floß befüllten und wieder entleerten. Zwischendurch zog ein Unwetter über Kalbe, doch davon ließen sich die Marschteilnehmer nicht die Stimmung vermiesen.

Die Siegerehrung fand im Morgengrauen gegen 4.30 Uhr statt. Ortbrandmeister Jan Ehlen konnte die Feuerwehr Vierden zum Sieger küren, denn die beiden Mannschaften belegten den ersten und zweiten Platz. Dritter wurde die Feuerwehr Heidenau aus dem Bundesland Sachsen, Platz vier ging an Mittelnkirchen, den fünften Rang erzielte die Feuerwehr Wohnste.

Sieger bei den Ortsgruppen wurde die Gruppe „Titelverteidiger Reloaded“ und durfte ebenfalls einen Pokal mit nach Hause nehmen. In diesem Jahr musstenaußerdem alle Gruppen bei einem Schätzspiel ihr Können unter Beweis stellen. Aufgabe war es, die Länge von mehreren Verbandpäckchen zu schätzen. Am dichtesten dran war die Feuerwehr Stemmen.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde beim Dorfgemeinschaftshaus noch gefeiert. Weitere Bilder und Platzierungen unter: www.kalber-nachtmarsch.de

Die Kameraden der Feuerwehr Sittensen belegten den 30. Platz, wobei hier aber Spiel und Spaß im Vordergrund standen.

  • 2015-07-04 Kalber Nachtmarsch Quelle A. Schrder  (1)
  • 2015-07-04 Kalber Nachtmarsch Quelle A. Schrder  (2)
  • 2015-07-04 Kalber Nachtmarsch Quelle A. Schrder  (3)
  • 2015-07-04 Kalber Nachtmarsch Quelle A. Schrder  (4)
  • 2015-07-04 Kalber Nachtmarsch Quelle A. Schrder  (5)

Text und Bilder:

A.Schröder (Pressesprecher der Samtgemeinde-Feuerwehr)