Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 offiziell in Dienst gestellt

28.02.2020 Sittensen (as). Am Freitagabend war es endlich soweit. Das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 (HLF 20) der Sittenser Feuerwehr konnte offiziell durch Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller in Dienst gestellt werden.

Ortsbrandmeister Jürgen Stache konnte neben seinen Feuerwehrleuten zahlreiche Ehrengäste unter anderem Vertreter der Nachbarwehren sowie aus Politik und Verwaltung im Sittenser Feuerwehrhaus begrüßen. Das neue Fahrzeug wurde am 14. November von der Firma Schlingmann aus Dissen abgeholt. Es musste bereits zu elf Einsätzen ausrücken. Das alte Fahrzeug, ein Löschgruppenfahrzeug 16 hat Jahre lang treue Dienste geleistet und war nahe zu fast jedem Einsatz ausgerückt. Nach 30 Jahren war dieses nicht mehr Stand der Technik und auch einige Macken machten sich bemerkbar.

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 ist auf einem MAN-Fahrgestell aufgebaut. Die zulässige Gesamtmasse beträgt 16.000 kg. Den feuerwehrtechnischen Aufbau baute die Firma Schlingmann. Es verfügt über einen Löschwassertank mit 2400 Litern Löschwasser. Ein hydraulisches Rettungsgerät mit Schere und Spreizer ist ebenfalls an Board. Ein Sprungretter ist jetzt auch auf dem Fahrzeug verlastet. Auf dem Dach befindet sich ein Lichtmast mit neuster LED Technik, dieser lässt sich pneumatisch ausfahren. Ebenfalls neu ist eine Multifunktionsleiter, die auf dem Dach verstaut ist. Alle vier Atemschutzgeräte sind nun im Mannschaftsraum verbaut. Dadurch können sich gleich zwei Trupps gleichzeitig ausrüsten. Um im Einsatzfalle schneller zu beschleunigen, gibt es eine spezielle Feuerwehrschaltung. Dadurch schaltet das Fahrzeug schneller hoch.

Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller musste feststellen, dass er in letzter Zeit vieles zum ersten Mal macht. Er machte klar, dass die Feuerwehren gut aufgestellt seien, und trotz schwierigen Zeiten ganz oben auf der Agenda stehen. Gekostet hat der Samtgemeinde das Fahrzeug rund 330.000 Euro. Dies sei aber eine Investition für die Zukunft, denn das Fahrzeug werde für die Sicherstellung des Brandschutzes gebraucht. Mit 30 Prozent beteiligt sich der Landkreis an den Kosten. Jörn Keller nahm den symbolischen Fahrzeugschlüssel von Götz-Martin Erdmann, Vertreter der Firma Tiemann entgegen. Keller gab den Schlüssel gleich weiter an Gemeindebrandmeister Torben Henning, er gab ihn an Ortsbrandmeister Jürgen Stache weiter. Letztendlich konnte dann Gerätewart Mike Kuhl den Schlüssel in Empfang nehmen.

Auch Abschnittsleiter Henning Herzig wünschte der Sittenser Feuerwehr allzeit gute Fahrt. Der Landkreis hat sich gerne an den Kosten beteiligt. Er dankte den Feuerwehrleuten für die ständige Bereitschaft zum Üben. Eine besondere Überraschung hatte Ortsbrandmeister Jürgen Stache noch parat. Durch einige Sponsoren konnte eine zweite Wärmebildkamera angeschafft werden. Sie ist auf dem elf Jahre alten Löschgruppenfahrzeug stationiert. Er dankte den Sponsoren für die Unterstützung. Er konnte das Gerät an Gerätewart Mike Kuhl und den stellvertretenden Atemschutzwart Carsten Dittmer übergeben.

Für die Bewirtung an diesem Abend zeigte sich der Festausschuss verantwortlich. Musikalisch umrahmt wurde dieser Abend durch das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen. In gemütlicher Runde klang der Abend bei einem leckeren Buffet aus.

  • 2020-02-28 Fahrzeugübergabe FF Sittensen (1)
  • 2020-02-28 Fahrzeugübergabe FF Sittensen (2)
  • 2020-02-28 Fahrzeugübergabe FF Sittensen (3)
  • 2020-02-28 Fahrzeugübergabe FF Sittensen (4)
  • 2020-02-28 Fahrzeugübergabe FF Sittensen (5)
  • HLF20.1
  • HLF20