Herbstabschlussübung der Börde Wehren

Zusammenspiel der Feuerwehren wird stetig verbessert

Samtgemeinde Sittensen (as). Wie jedes Jahr im Oktober fanden in den letzten Tagen die Herbstabschlussübungen der Feuerwehren, der Samtgemeinde Sittensen statt. Die Wehren sind in drei Gruppen eingeteilt.

Los ging es in Freetz mit den Wehren Wohnste, Vierden Kalbe und Freetz. Hier war es in der Dorfstraße zu einem Brand einer Scheune gekommen. Unter Atemschutz galt es vier vermisste Kinder zu retten. Der gesamte Bereich war stark verraucht. Parallel musste mit mehreren C-Rohren ein Außenangriff durchgeführt werden. Auch eine Wasserversorgung zum Hydranten mussten die Brandschützer herstellen.

In Hamersen fand die zweite Übung statt. Hier war ein Wohnhaus in der Eichenstraße Brand geraten. Die Feuerwehren Sittensen, Tiste, Lengenbostel und Hamersen waren schnell zur Stelle. Auch hier mussten mehrere Trupps unter Atemschutz das total verrauchte Gebäude betreten. Drei Personen konnten sie hierbei finden. Parallel mussten die Sittensen Kräfte eine eingeklemmte Person unter einem Baumstamm befreien. Mittels Hebekissen gelang dieses schließlich.

Die Feuerwehren Groß Meckelsen, Klein Meckelsen und Ippensen waren als Letztes an der Reihe. Hier war es in der Dorfstraße in Groß Meckelsen in einer Werkstatt zu einem Entstehungsbrand gekommen. Genau gegenüber verunfallte ein Fahrzeug, wo eine Person eingeklemmt war. Die Klein Meckelsener Kräfte befreiten mittels hydraulischen Rettungsgeräts die eingeklemmte Person. Unter Atemschutz mussten fünf vermisste Kinder gerettet werden.

Gemeindebrandmeister Torben Henning und sein Stellvertreter David Jünke zeigten sich zufrieden mit dem Ausbildungsstand in der Samtgemeinde Sittensen. Diese Übungen stärken das Zusammenspiel der Wehren. Das hat sich schon bei vielen Einsätzen bewährt. Was bei allen Übungen immer ein Ernstfall ist, sei die Verkehrssicherung der Einsatzstelle, so Torben Henning.

Bild 1: Die Rettung zweier Kinder aus der Werkstatt in Groß Meckelsen

Bild 2: Ein gerettetes Kind wird in Freetz auf eine Trage gelegt.

Bild 3: In Hamersen muss mit mehreren C-Rohren das Gebäude gelöscht werden.

Bild 4: Das Fahrzeugdach muss mittels hydraulischer Schere abgeschnitten werden. 

  • 2019-10-17 Herbstabschlussübung SGSittensen (1)
  • 2019-10-17 Herbstabschlussübung SGSittensen (2)
  • 2019-10-17 Herbstabschlussübung SGSittensen (3)
  • 2019-10-17 Herbstabschlussübung SGSittensen (4)