26.04.2019 Sittensen (as). Das Löschgruppenfahrzeug 20-16 (LF 20-16) der Sittenser Feuerwehr leistet seit zehn Jahren wertvolle Dienst für die Sittenser Feuerwehr und die Bevölkerung der Samtgemeinde Sittensen. Ein MAN TGM mit Schlingmann Aufbau, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 15 Tonnen fassen diesen Koloss.

Im April 2009 wurde es feierlich für das ehemalige Tanklöschfahrzeug in den Dienst gestellt. Dieses Fahrzeug wird überwiegend bei Brandeinsätzen als erstausrückendes Mittel eingesetzt. Es verfügt über einen Wassertank mit rund 2400 Litern. Zusätzlich über einen 100 Liter Schaummitteltank. Genügend Schläuche befinden sich ebenfalls an Board. Neben einigen B-Rollschläuchen verfügt es am Heck über eine Einmann-Schlauchhaspel darauf sind 160 Meter B-Schlauch sowie Armaturen zur Wasserentnahme aus dem Hydrantennetz verlastet. Hiermit kann eine Wasserversorgung zum Fahrzeug hergestellt werden. Für eine weitere Haspel ist noch Platz am Heck, hier konnte allerdings bisher noch keine beschafft werden. Im Mannschaftsraum finden sieben Feuerwehrleute Platz, Zwei können sich während der Fahrt mit Atemschutz ausrüsten. Zwei weitere Atemschutzgeräte befinden sich im Geräteraum. Vorne finden der Fahrer (Maschinist) und der Gruppenführer ihren Platz.

Zur kleineren technischen Hilfeleistung findet es ebenfalls Verwendung. Neben einem Stromaggregart womit der Lichtmast, der aus dem Fahrzeugdach per Fernbedienung ausgefahren werden kann betrieben wird, befindet sich eine Motorsäge inklusive Schutzausrüstung auf dem Fahrzeug.

Es leistete in den letzten zehn Jahren einen wertvollen Dienst für die Allgemeinheit und wird hoffentlich auch noch viele Jahre seinen Dienst versehen. Voraussichtlich im Sommer dieses Jahres wird der Nachfolger für das fast 30 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug 16 (LF16), das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 (HLF 20) in den Dienst gestellt. Es verfügt über gleich viel Löschwasser. Der Unterschied ist, es hält mehr Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung vor. Wie beispielsweise das hydraulische Rettungsgerät.

Viele Informationen über Technik und Ausrüstung sowie Einsätze und aktuelles aus der Wehr sind auf der Internetseite oder bei Facebook zu finden. Über die Smartphone App beleibt man ebenfalls auf den laufenden.

  • 2019-04-26 10 Jahre LF20 (1)
  • 2019-04-26 10 Jahre LF20 (2)
  • 2019-04-26 10 Jahre LF20 (3)
  • IMG_0067