31.08.2016 Sittensen (as). Mittwochabend hat die Sittenser Feuerwehr einen Ausbildungsdienst durchgeführt. An diesem Abend stand die Bekämpfung einer Gewässerverunreinigung auf dem Plan.

Mit zwei Fahrzeugen ging es in Richtung Mühlenteich. Dort wurde gezeigt wie man mit einer provisorischen Ölsperre, ein B-Schlauch mit Druckluft gefüllt, einen Ölfilm stoppen kann. Bei einem realen Einsatz wird zusätzlich noch schwimmfähiges Bindemittel aufgetragen und anschließend abgeschöpft. Diese Methode wird nur noch relativ selten angewendet, da es heut zutage auch Einweg Ölsperren gibt, die alles aufsaugen und anschließend von einer Fachfirma entsorgt werden.

Anschließend musste ein Kanaldichtkissen gesetzt werden. Damit kein weiteres Öl in das Gewässer gelangen kann. Denn: Das Regenwasser der Oberflächenentwässerung von der „Bahnhofstraße und Am Markt“ wird in den Mühlenteich oder in die Oste geleitet.

Die Kameraden seien nun für den Ernstfall gut gerüstet und hoffen das dieser nie Eintritt.

  • 2016-08-31 Ausbildung THG (1)
  • 2016-08-31 Ausbildung THG (2)
  • 2016-08-31 Ausbildung THG (3)