Zwei verletzte unter Paletten verschüttet

24.04.2016 Sittensen(as). Zum Sonntagsdienst hatte Ortsbrandmeister Jürgen Stache alle aktiven Kameraden der Sittenser Feuerwehr eingeladen. Die Einsatzübung fand dieses Mal in der Hansestraße, bei einer Firma die Landmaschinenteile vertreibt statt.

Das Szenario stellte sich wie folgt dar: Mehrere Paletten stürzten von einem Hochregallager und begruben zwei Mitarbeiter, dabei wurde eine Person davon auf einem Spitzen Metall Gegenstand aufgespießt. Die Annahme war,  es sei  22.00 Uhr abends und der Strom ist ausgefallen.

Die Fahrzeugbesatzungen des Rüstwagens und des Löschgruppenfahrzeugs kümmerten sich umgehend um die verletzten Personen und leuchteten gleichzeitig die Unfallstelle aus. Die erste verletzte Person konnte nach entfernen der Paletten schnell befreit werden.

Bei der zweiten Person gestaltete sich die Rettung schwierig, denn sie hatte sich auf einem Metallteil aufgespießt. Mit Schere und Spreizer musste der Fremdkörper abgeschnitten und gekürzt werden. Um später einen Transport ins Krankenhaus zu ermöglichen. Die Schwierigkeit bei der Rettung bestand in den beengten Platzverhältnissen. Links und rechts befanden sich Hochregale.

Solch eine Übung sei wichtig sagte der Ortsbrandmeister, da sich solch ein Unfall Theoretisch in vielen Betrieben in Sittensen ereignen kann. Anschließend wurde die Firma besichtigt, da sie seit Kurzem auch über eine Brandmeldeanlage verfügt.

  • 2016-04-24 Sonntagsdienst FF Sittensen (1)
  • 2016-04-24 Sonntagsdienst FF Sittensen (2)
  • 2016-04-24 Sonntagsdienst FF Sittensen (3)
  • 2016-04-24 Sonntagsdienst FF Sittensen (4)