20.03.2016 Sittensen (as). Pünktlich um 8.00 Uhr fand am Sonntagmorgen der erste Außendienst in diesem Jahr der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen statt. Wie gewohnt wurde eine Einsatzübung mit der gesamten Wehr durchgeführt.

Bei einer Lkw Waschanlage in der Hansestraße ist aus ungeklärter Ursache, aus einem Sattelzug Stickstoff ausgetreten. Im Gebäude befanden sich mehrere Mitarbeiter, die von der Feuerwehr gerettet werden mussten. Der Außenbereich ist weiträumig abgesperrt worden. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit dem Gaswarngerät zur Menschenrettung ins Gebäude. Da die Firma auch Tank- und Silo Reinigungen durchführen, war auch ein Mitarbeiter in einem Tank und musste befreit werden. Die Wärmebildkamera ist dabei ebenfalls zum Einsatz gekommen. Zudem musste vor dem Gebäude, der dreifache Brandschutz sichergestellt werden. Eine Fahrzeugbesatzung stellte die Wasserversorgung zum rund 160 Meter entfernten Hydranten her.

Für alle beteiligten war es eine sehr gelungene Übung und sind für den Ernstfall gut gerüstet. Nach rund 90 Minuten ging es dann zurück zum Feuerwehrhaus. Nachdem die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht worden sind, schloss dem sich ein gemütliches beisammen sein an.

  • 2016-03-20 (1)
  • 2016-03-20 (2)
  • 2016-03-20 (3)
  • 2016-03-20 (4)
  • 2016-03-20 (5)
  • 2016-03-20 (6)
  • 2016-03-20 (7)
  • 2016-03-20 (8)
  • 2016-03-20 (9)

Text: A.Schröder (Pressewart Feuerwehr Sittensen)

Bilder: Feuerwehr Sittensen