04.12.2015 Wohnste(as). Zur letzten Dienstversammlung in diesem Jahr hatte Gemeindebrandmeister Torben Henning ins Wohnster Dorfhaus Ortsbrandmeister, deren Stellvertreter, die Funktionsträger der Samtgemeindefeuerwehr und zahlreiche Ehrengäste eingeladen. In seinem Bericht blickte er auf das abgelaufene Jahr zurück. 71 Einsätze haben die Wehren bisher abgearbeitet - mehr als Vorjahr. 2016 soll die Alarm- und Ausrückeordnung überarbeitet werden, da es ein neues Leitstellensystem gibt.

Die Samtgemeinde Sittensen verfügt nach seinen Worten zurzeit über 104 einsatzfähige Atemschutzgeräteträger, außerdem sei  die Feuerwehrhaus-Bereisung gut verlaufen. Ausbildungsleiter Sven Wilkens teilte mit, dass am 29. Februar der nächste Truppmann Teil 1 Lehrgang stattfindet. Die Truppmann Teil 2-Prüfung werde jedoch nicht mehr durchgeführt.

Kreisbrandmeister Jürgen Lemmermann bedankte sich bei den Wettkampfgruppen, die am Landesendscheit teilgenommen haben. Im kommenden Jahr findet der Kreisentscheid in Buchholz bei Visselhövede statt. Der Regionalentscheid einige Wochen später wird von der Klein Meckelser Wehr ebenso wie ein Jahr später der Landesentscheid ausgetragen.

Erster Polizeihauptkommissar Klaus-Dieter Kroll von der Sittenser Autobahnpolizei bedankte sich ebenfalls für die „gute, professionelle Zusammenarbeit.“ Dr. Heiko William, „Ehren-Leitender-Notarzt“  zeigte sich froh, dass es eine gute Gruppe von Notfallseelsorgern im Landkreis gebe. Abschließend gab der Gemeindebrandmeister noch Termine bekannt. 13. Februar: Kuppel-Contest in Rüspel, 20.Februar: Feuerwehr-Marsch in Tiste.

Text: A.Schröder (Pressesprecher Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen)