Berichte zum 125-jährigen Jubiläum

Sittensen.(as). Im Rahmen des Jubiläumswochenendes zum 125-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen fand am Sonntag ein Familientag mit Frühschoppen und Feuerwehrfest statt. Viele Besucher hatten sich am Festplatz eingefunden, um der Musik des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen sowie dem Spielmannszug und dem Fanfarenzug des VfL Sittensen zu lauschen. Zur Unterhaltung der Kinder hatte die Jugendfeuerwehr ein Spielprogramm organisiert, außerdem stand das beliebte „Brandhaus-Modell“ zum Löschen bereit. Eine Hüpfburg hatte der Festwirt bereitgestellt.

Das Feuerwehrfest mit Wettkämpfen nach Heimberg-Fuchs fand parallel statt. Hier ging es darum, Schnelligkeit zu beweisen. Doch leider machte das Wetter den Gruppen einen Strich durch die Rechnung. So musste das Geschehen auf den Wettbewerbsbahnen für kurze Zeit unterbrochen werden, da ein schweres Gewitter aufgekommen war. Als sich das verzogen hatte, ging es unmittelbar weiter. Den ersten Platz belegte die Wehr aus Tiste (447,2 Punkte) vor Klein Meckelsen (445,3 Punkte) und Kalbe(444,6 Punkte). Weitere Teilnehmer kamen aus Groß Meckelsen, Freetz, Vierden, Lengenbostel, Hatzte-Ehestorf, mit dabei waren auch die Brandmeister sowie die Gastgeber.

Kaum waren die Wettkämpfe vorbei, mussten die Sittenser Brandschützer zu einem Einsatz ausrücken. Grund war eine Öl-Spur in der Scheeßeler Straße. Auch am frühen Morgen waren sie bereits mit dem Auspumpen eines Kellers aktiv geworden. Die Einsätze hatten aber keinen Einfluss auf die Feierlichkeiten.

Am Nachmittag klang der Frühschoppen in gemütlicher Runde aus.

Weitere Bilder sind in der gesamt Fotogalerie zu finden. 

Fotogalerie Festwochenende

Text: A.Schröder (Pressewart Feuerwehr Sittensen)