SG Sittensen (as). Traditionell finden im Herbst die Herbstabschlussübungen der Feuerwehren in der Samtgemeinde Sittensen statt. Durch die Corona-Pandemie fielen diese im vergangenen Jahr aus. Umso größer war die Freude bei den Feuerwehrleuten, dass diese nun wieder stattfinden konnten.

Los ging es Anfang Oktober in Kalbe. Hier kam es in einem Zwischengebäude bei Land- und Stalltechnik Brunkhorst zu einem Feuer. Vier Person wurden vermisst. Zusätzlich stürzte ein Baum auf das Firmengelände. Die Feuerwehren Wohnste, Kalbe, Freetz und Vierden mussten mit mehreren Atemschutztrupps die Menschenrettung vornehmen. Anschließend kümmerten sie sich um die Brandbekämpfung. Parallel galt es eine umfangreiche Wasserversorgung zum nahegelegenen Hydranten aufzubauen.

Ende Oktober ging es in Klein Meckelsen weiter. An einer Biogasanlage im Eichenweg kam es zu einer Verpuffung. Zwei verletzte Personen mussten von einer Arbeitsplattform an einem Fermenter gerettet werden. Für die Feuerwehren Groß Meckelsen, Klein Meckelsen und Ippensen war diese kein Problem. Eine weitere Person musste von einer anderen Arbeitsplattform gerettet werden. Parallel kam es auf der Zuwegung noch zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen. Dadurch war auch die Wasserentnahmestelle blockiert. Die Feuerwehr Klein Meckelsen rettete die eingeklemmten Personen mittels hydraulischen Rettungsgerät relativ zügig. Zwischen dem Fermenter und einem Motorenhaus musste eine Riegelstellung aufgebaut werden. Bei der Nachbesprechung gab der Betreiber noch Informationen zum Verhalten bei Bränden an Biogasanlagen.

Die letzte Übung fand Anfang November in Tiste bei Lars Böckmann statt. Hier kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle. Eine angrenzende Halle wurde hierbei stark verraucht. Dort galt es zehn vermisste Personen zu retten. Mehrere Trupps unter Atemschutz der Feuerwehren Sittensen, Tiste, Lengenbostel und Hamersen waren hierbei im Einsatz. Im vorderen Bereich des Grundstücks kam es parallel zu einem Unfall. Eine Person wurde zwischen einem Trecker und Pkw eingeklemmt. Hier waren die Sittenser Einsatzkräfte unter anderem mit der Rettung beschäftigt. Für die Brandbekämpfung musste eine umfangreiche Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten sowie einem offenen Gewässer hergestellt werden. Der Tister Ortsbrandmeister Matthias Reith dankte anschließend den vielen Verletzten Darstellern.

Gemeindebrandmeister Torben Henning zeigte sich bei den Nachbesprechungen sehr zufrieden über die abgeleisteten Übungen. Auch Abschnittsleiter Henning Herzig machte sich ein Bild davon. „Es waren Übungen nach so langer Zeit Pause. Aber jeder wusste, wo was liegt. Es muss sich erst mal wieder einlaufen“, so der Abschnittsleiter.

 

  • 2021-11-07 Herbstabschlussübung der Bördewehren (1)
  • 2021-11-07 Herbstabschlussübung der Bördewehren (2)
  • 2021-11-07 Herbstabschlussübung der Bördewehren (3)
  • 2021-11-07 Herbstabschlussübung der Bördewehren (4)
  • IMG_0298

Bild 1: In Klein Meckelsen musste die Person von der Arbeitsplattform gerettet werden.

Bild 2: Die Feuerwehr beim Aufstellen der Steckleiter an der Biogasanlage.

Bild 3: In Tiste galt die Lagerhalle zu löschen.
Bild 4: Bei dem Verkehrsunfall in Klein Meckelsen musste zwei eingeklemmte Personen gerettet werden.

Sponsoren Wärmebildkamera

 

  

Florian Rotenburg