Feuerwehren im Einsatz

Samtgemeinde Sittensen (as). Für eine schlaflose Nacht sorgte das Sturmtief „Herwart“ für einige Feuerwehren in der Samtgemeinde Sittensen. Zu mehren umgestürzten Bäumen mussten die Feuerwehren ausrücken.

Gegen 3.48 Uhr musste die Sittenser und Tister Feuerwehr zu einem umgestürzten Baum auf die Landesstraße 142, zwischen Burgsittensen und Vaerloh ausrücken. Nach rund 30 Minuten war dieser beseitigt. Die Tister Kameraden kamen mit einem Trecker, um das Holz schneller von der Straße zu beseitigen. Anschließend wurde im Sittenser Feuerwehrhaus durch den Gemeindebrandmeister ein sogenannter Meldekopf eingerichtet. Hier wurden nun alle Sturmbedingten Einsätze für die Samtgemeinde Sittensen von der Leitstelle in Zeven aufgenommen und an die Feuerwehren verteilt.

Gegen 6 Uhr wurde der nächste Einsatz im Bereich Groß Meckelsen der Sittenser Feuerwehr zugeteilt. Da die Kameraden bereits im Feuerwehrhaus in Bereitstellung waren, arbeiteten sie diesen ab. Auf dem Volkenser Weg lag ein Baum quer über die Straße. Mittels Motorsägen war er schnell beseitigt. Weiter ging es zur nächsten Einsatzstelle im Bereich, kurz vor der Hanrader Kurve lag ebenfalls ein Baum über die Fahrbahn. Dieser war auch nach knapp einer halben Stunde beseitigt.

Anschließend gingen die Kameraden wieder in Bereitstellung, bis um kurz nach 8 Uhr die nächste Meldung kam. In der Dorfstraße in Groß Meckelsen lag ein Baum auf der Fahrbahn. Auch dieser war nach knapp 10 Minuten beseitigt. Gegen 9 Uhr wurde der Meldekopf durch die Rettungsleitstelle wieder aufgehoben. Die Feuerwehrleute waren pünktlich zum Frühstück bei Ihren Familien.

  • 2017-10-29 Sturmeinsätze SG-Sittensen